Vanesa Frankovic - AK7

Mittelfränkische Bezirksmeisterschaften am 25.03.2017 in Fürth

Am Samstag, den 25.03.17 fanden die mittelfränkischen Bezirksmeisterschaften Gerätturnen weiblich in Fürth statt. Dort wurden zum ersten Mal die neuen Pflichtübungen des deutschen Turnerbundes geturnt. Diese wurden Anfang des Jahres veröffentlicht und sind mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad sowie moderneren Choreografien verbunden.

In der Altersklasse 7 wagten sich die Turnerinnen Marie Binzenhöfer, Elisa Tretter, Klara-Beeke Höll und Vanesa Frankovic an die neuen Übungen. Besonders Marie konnte an diesem Tag glänzen und sicherte sich die Tageshöchstwertung am Sprung, Barren und Boden. Sie zeigte saubere Übungen und erkämpfte sich somit auch den Gesamtsieg in ihrer Altersklasse. Ihre Teamkollegin Elisa Tretter platzierte sich nur dicht dahinter auf Rang 2 und zeigte vor allem am Schwebebalken super Leistungen und erturnte sich damit die beste Wertung am „Zittergerät“. Ebenfalls konnte sich Vanesa in einem großen Teilnehmerfeld von 20 Turnerinnen behaupten und landete auf dem 3. Platz. Am Barren zeigte sie noch kleine Unsicherheiten, dennoch ist sie ihren Teamkameraden dicht auf den Fersen. Klara-Beeke verbesserte ihre turnerischen Fähigkeiten zum vergangenen Jahr und erturnte sich deshalb einen soliden 10. Platz im Mittelfeld der AK7-Turnerinnen.

1. Platz Marie, 2. Platz Elisa und 3. Platz Vanesa - Altersklasse 7

1. Platz Marie, 2. Platz Elisa und 3. Platz Vanesa – Altersklasse 7

Ebenso schickte der TSV Stein 4 Turnerinnen in der Altersklasse 8 an den Start. Hier hatten alle Mädchen mit den erhöhten Schwierigkeiten in ihren Pflichtübungen zu kämpfen. Trotz zwei Stürzen am Schwebebalken und fehlenden Elementen am Stufenbarren konnte sich Anna Porstner den Sieg  erturnen. Zudem zeigte sie die Höchstwertung am Sprung und Boden in ihrer Altersklasse. Auch Anni Hausenbigl und Zoi Galatids präsentierten solide Übungen und sicherten sich damit Rang 2 und 3 auf dem Treppchen. Maya Lentzsch fehlen ebenso wie ihren Teamkolleginnen noch einige Pflichtelemente, weshalb den Turnerinnen in den kommenden Trainingswochen noch viel Arbeit bis zu den Bayerischen Meisterschaften bevorsteht. Dennoch erkämpfte sich Maya den 5. Platz in ihrer Altersklasse und ließ die Konkurrenz aus Fürth hinter sich.

1. Platz Anna, 2. Platz Anni und 3. Platz Zoi - Altersklasse 8

1. Platz Anna, 2. Platz Anni und 3. Platz Zoi – Altersklasse 8

Maxime Schuh, Johanna Spinn, Kim Brückner und Antonia Reichel starteten in der AK 9. Auch hier wurden die Schwierigkeiten deutlich erhöht, sodass es in dieser Altersklasse nur noch zwei weitere Starter aus Erlangen gab. Antonia erturnte sich trotz einiger Patzer am Stufenbarren und Balken den 1. Platz vor ihren Mannschaftskolleginnen. Zudem erkämpfte sie sich an allen vier Geräten die höchste Wertung. Maxime zeigte ebenso souveräne Übungen, musste aber am Stufenbarren einen größeren Fehler sowie zwei Stürze am Schwebebalken in Kauf nehmen, weshalb es nur für Rang 2 reichte. Kim Brückner kämpfte sich trotz Verspannungen im Nacken durch ihre Pflichtübungen und wurde dafür mit dem 3. Platz auf dem Treppchen belohnt. Johanna konnte ebenfalls die Konkurrenz aus Erlangen hinter sich lassen und erturnte sich den 4. Platz. Besonders am Stufenbarren präsentierte sie eine saubere Pflichtübung und wurde dafür mit der zweithöchsten Wertung an diesem Gerät belohnt.

1. Platz Antonia, 2. Platz Maxime und 3. Platz Kim - Altersklasse 9

1. Platz Antonia, 2. Platz Maxime und 3. Platz Kim – Altersklasse 9

Ebenfalls gingen die Mädchen der Landesliga LK2 vom TSV Stein an den Start. Für die Turnerinnen war der Bezirkswettkampf nicht nur der Startschuss in die Wettkampfsaison 2017, sondern auch ein erster Vorbereitungswettkampf für die am 01. April startende Ligasaison. Eileen Kober zeigte an allen vier Geräten sehr sichere Übungen und überzeugte mit ihren ausdrucksvollen Choreografien. Dies verhalf ihr zum 2. Platz unter den Teilnehmerinnen der Jahrgänge 2006 bis 2008. Ihre Mannschaftskolleginnen starteten in der Wettkampfklasse der Jahrgänge 2005 bis 2003. Hier holte sich Sinja Schauer trotz einiger Patzer am Barren und Boden den Titel. Am Balken erturnte sie sich mit insgesamt 14,350 Punkten die Tageshöchstwertung. Julia Vogt-Ladner zeigte die beste Barrenübung an diesem Tag und wurde dafür mit 11,950 Punkten und einem 2. Treppchenplatz belohnt. Dicht gefolgt von Briana Miranda, die ebenso wie ihre Schwester Larina, die erste Bezirksmeisterschaft für den TSV Stein turnte. Briana zeigte besonders am Balken und Boden saubere Übungen, wofür sie mit hohen Punktzahlen und einem 3. Rang belohnt wurde. Larina musste am Zittergerät leider einige Stütze in Kauf nehmen, weshalb es am Ende nur für den 6. Platz reichte. Auch Jule Hamberger musste sich mit dem 7. Rang geschlagen geben. Dennoch blicken alle Landesliga Turnerinnen zuversichtlich in die kommende Saison und wollen zusammen als Team ihren Platz in der Landesliga 2 verteidigen.

1. Platz Sinja, 2. Julia, 3. Platz Briana, 6. Platz Larina und 7. Platz Jule - LK2 (Jg, 2005-2003)

1. Platz Sinja, 2. Julia, 3. Platz Briana, 6. Platz Larina und 7. Platz Jule – LK2 (Jg. 2005-2003)

2. Platz Eileen - LK2 (Jg. 2008-2006)

2. Platz Eileen – LK2 (Jg. 2008-2006)

 

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen

& viel Erfolg für die kommende Wettkampfsaison!