IMG_5572

Bezirksmannschaftsmeisterschaften am 07.10.17 in Fürth

Am Samstag, den 07.10.17 fanden die Bezirksmannschaftsmeisterschaften in Fürth statt. Für den TSV Stein gingen insgesamt 22 Turnerinnen, in 5 verschiedenen Altersklassen an den Start.

Salome Spruck, Linda Rößler, Fiona Ranner und Klara Rohn turnten in Fürth den ersten Wettkampf ihrer Turnkarriere. Die Mädchen vertraten den Verein in der Altersklasse 6 und präsentierten erstmalig ihre Pflichtübungen. Mit insgesamt 134,50 Punkten sicherten sich die vier Turnerinnen den 1. Platz und somit den Bezirkstitel in ihrer Altersklasse. Besonders Fiona zeigte schöne Übungen und landete ebenfalls in der Einzelwertung auf dem 1. Rang.

IMG_5539

Auch die Mädchen der AK7 sicherten sich den Bezirkstitel. Besonders Marie Binzenhöfer überzeugte mit ihrer souveränen Leistung, die sie nach einer langen Verletzungspause dennoch abrufen konnte. Elisa Tretter erturnte die Tageshöchstwertung am Sprung und steuerte damit wertvolle Punkte für die Mannschaftswertung bei. Vanesa Frankovic zeigte saubere Übungen an allen vier Geräten und konnte sich somit dicht hinter Marie den 2. Platz erkämpfen.

IMG_5548

Im Jahrgang der 8-jährigen Mädchen erturnten sich Anna Porstner, Anni Hausenbigl, Zoi Galatidis und Maya Lentzsch den 1. Rang. Anna erkämpfte sich nach einem Sturz im Stufenbarreneinturnen den Titel ihrer Altersklasse. Dicht gefolgt von ihrer Mannschaftskollegin Anni Hausenbigl, die sich nur 0,550 Zehntel hinter Anna platzierte. Den 3. Treppchenplatz erreichte Zoi mit einem souveränen Wettkampf.

IMG_5554

In der Altersklasse 9 zeigten Kim Brückner, Johanna Spinn, Antonia Reichel und Maxime Schuh solide Pflichtübungen und ließen die Konkurrenz aus Kulmbach und Erlangen hinter sich. Mit 180,550 Punkten sicherten sie sich den Bezirkstitel der AK9. Besonders herausragende Leistungen konnte Maxime abrufen und gewann dadurch ebenso den Einzeltitel der Altersklasse.

IMG_5559

Die Turnerinnen der LK2-Mannschaft mussten zunächst den Verlust von Sinja Schauer, die durch Krankheit verhindert war, in Kauf nehmen. Dennoch erturnten Eileen Kober, Jule Hamberger, Julia Vogt-Ladner, Larina und Briana Miranda den 3. Platz. Sie sicherten sich somit trotz einiger Fehler und Unsicherheiten im Wettkampfverlauf, einen Treppchenplatz hinter Kulmbach und Herzogenaurach. Besonders Jule konnte mit der besten Platzierung der Steiner-Turnerinnen, in der Einzelwertung glänzen. Sie zeigte saubere Übungen und wurde dafür mit dem 5. Platz belohnt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Turnerinnen!