IMG_0320

Bayerische Meisterschaften am 27. Mai 2017

Am 27. Mai 2017 fanden in Unterhaching sowohl die Landestalentiade der AK 6-9 statt, bei der unsere Turnerinnen als „Einzelturnerinnen“ starteten, also auch der Qualifikationswettkampf für den Turntalentschulpokal, in dem die Turntalentschule Stein durch die Turnerinnen der Altersklasse 9 repräsentiert wurden.
In der Altersklasse 8 gingen vier Turnerinnen vom TSV Stein an den Start. Besonders zu Beginn des Wettkampfes, an den Geräten Boden und Sprung, konnten sie mit einer guten Leistung glänzen. Anni Hausenbigl und Anna Porstner zeigten am Boden schöne Übung und brillierten mit Ausdrucksstärke und Sauberkeit. Ihre Vereinskollegin Maya Lentzsch, die im Großen und Ganzen einen souveränen Wettkampf turnte, konnte ebenso ihre persönlichen Leistungen steigern und turnte erstmalig alleine Radwende Flick-Flack in Verbindung. Zoi Galatidis tat es ihren Teamkolleginnen gleich und erreichte gute Wertungen an diesen ersten beiden Geräten. Am Stufenbarren und Schwebebalken konnten die vier AK-8-Turnerinnen ihre Trainingsleistung leider nicht abrufen. Obwohl sie schwere Elemente, wie Schwebe- und Langhangkippe am Barren oder Bogengang und Rad auf dem Balken zeigten, fehlte es an Konzentration, die im Hofgartenpokal in der Woche zuvor noch durchweg gehalten werden konnte. Dadurch kam es bei allen vier Mädchen zu ein paar Stürzen, sodass sie sich letzten Endes leider nur im hinteren Mittelfeld platzieren konnten.

Auch die Turnerinnen der Altersklasse 7 präsentierten die Turntalentschule Stein als starke Sprung- und Bodenturnerinnen. Marie Binzenhöfer erreichte am Sprung die höchste Wertung ihrer Altersklasse und konnte sich am Ende den 5. Platz sichern. Diese Leistung erreichte sie außerdem durch eine saubere Übung am Boden. Wenn in Zukunft die Rückschwünge am Reck noch gesichert und die Stürze am Balken vermieden werden können, hat sie auch auf bayerischer Ebene Chancen auf einen Treppchenplatz. Auch Elisa Tretter beeindruckte an denselben Geräten. Am Boden erhielt sie die dritthöchste Wertung ihres Durchganges und auch an Sprung und Barren zeigte sie sehr gute Leistungen und platzierte sich am Ende auf einem tollen 4. Rang bei den Bayerischen Meisterschaften der AK7. Klara-Beeke Höll hat noch die kürzeste Turnkarriere hinter sich und kann damit noch keine große Wettkampferfahrung aufweisen. Trotzdem konnte sie am Ende des Tages zwei Unterhachinger Turnerinnen hinter sich lassen. Vanesa Frankovic, die auch noch nicht allzu lange dabei ist, verbessert sich von Mal zu Mal und sucht den Anschluss nach vorne, welcher ihr mit Trainingsfleiß und mehr Wettkampferfahrung immer mehr gelingen dürfte.

Die AK 9 hatte als einzige Altersklasse bereits im Frühjahr einen Mannschaftswettkampf, da dieser als Qualifikation für den Turntalentschulpokal im Sommer absolviert werden musste und die Einzelwettkämpfe auf den Herbst gelegt wurden. Für die Mannschaft aus Stein gingen Kim Brückner, Johanna Spinn, Maxime Schuh und Antonia Reichel an den Start. Leider konnten unsere Turnerinnen ihre Trainingsleistung nicht abrufen. Sie blieben am Ende des Wettkampftages hinter den Mannschaften aus Jetzendorf sowie Traunreuth zurück und verpassten so die Qualifikation für den Turntalentschulpokal. Wir hoffen auf eine Steigerung bei den Einzelwettkämpfen im Herbst, bei denen sie nochmal die Möglichkeit haben, ihre Leistung zu zeigen.