Bildschirmfoto 2017-11-01 um 15.57.36

Bayerische Meisterschaften am 22.10. in Waging am See

Die Turnerinnen Elisa Tretter, Marie Binzenhöfer, Vanesa Frankovic und Klara-Beeke Höll starteten in der Altersklasse 7. Sie zeigten souveräne und saubere Pflichtübungen, dennoch machten sie einige Leichtsinnsfehler. Durch das Auslassen von Pflichtelementen verloren sie bedeutende Punkte, die ihnen den Treppchenplatz kosteten. Mit insgesamt 153,250 Punkten erreichten sie den 4. Rang in der Mannschaftswertung und platzierten sich damit hinter dem TSV Jetzendorf, der Turn-Talentschule Schwaben und der TG 1877 Veitshöchheim.

IMG_5765

In der Altersklasse 8 turnten Anna Porstner, Anni Hausenbigl, Zoi Galatidis und Maya Lentzsch. Die vier Turnerinnen zeigten fast fehlerfreie Übungen und steigerten ihre Trainingsleistungen im Laufe des Wettkampfes. Dafür wurden sie mit einem hervorragenden 3. Platz bei den Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften in ihrer Altersklasse belohnt.

Bildschirmfoto 2017-11-01 um 15.50.02

Besonders Anna turnte einen souveränen Wettkampf und zeigte sehr saubere Ausführungen. Für diese herausragende Leistung wurde sie, in einem starken Startfeld von insgesamt 24 Turnerinnen, mit dem 3. Platz in der Einzelwertung belohnt. Herzlichen Glückwunsch an Anna und das Team der AK8!

Bildschirmfoto 2017-11-01 um 15.50.38

Für die Turnerinnen der AK9 stand in Waging die Bayerische Einzelmeisterschaft an. Der Jahrgang dieser Altersklasse weist ein sehr starkes Startfeld sowie viele talentierte Turnerinnen auf. Kim Brückner, Johanna Spinn, Maxime Schuh und Antonia Reichel konnten ihre Trainingsleistungen abrufen, zeigten solide Übungen, in denen dennoch einige Pflichtelemente fehlen oder noch nicht anerkannt wurden. Johanna musste einen Sturz am Boden in Kauf nehmen und platzierte sich in der Gesamtwertung auf dem 10. Rang. Kim konnte sich mit wenigen Zehnteln Vorsprung den 9. Platz vor ihrer Teamkollegin Johanna erturnen. Besonders am Stufenbarren verlor Maxime viele Punkte, aufgrund von nicht anerkannten Pflichtelementen und landet damit auf dem 12. Platz. Antonia hatte mit Schwierigkeiten am Sprung und Balken zu kämpfen, weshalb sie in der Gesamtwertung den 13. Platz erreichte. Dagegen verpassten Maxime und Johanna nur um wenige Zehntel eine Medaille am Sprung und erreichten den 4. Und 5. Platz in der Einzelwertung an diesem Gerät.

Eine spannende und erfolgreiche Wettkampfsaison der Turnerinnen vom TSV Stein geht zu Ende.
Herzlichen Glückwunsch an alle Mädchen und wir wünschen eine gute Vorbereitung für die Nacht des Sports, die am Wochenende vom 25./26. November in Stein stattfindet.